Diese Seite verwendet JavaScript. Sie haben
JavaScript deaktiviert, es können einige
Funktionen nicht zur Verfügung stehen.

!

  • Home
  • Aktuell
  • News
  • Downloads
  • Stiftung
  • Manuel Neuer
  • Motivation
  • Stiftungszweck
  • Team
  • Partner
  • Projekte
  • Übersicht
  • Antrag stellen
  • Manus
  • Manus
  • Entstehung
  • Team
  • Angebote
  • Bilder
  • Videos
  • Partner - GE
  • Spenden
  • Datenschutz
  • Impressum
  • Langfristige Projekte
    Neuer Beat
    Hinter dem einprägsamen Wortspiel verbirgt sich ein neuartiges Konzept, das unmittelbar in die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen eintaucht. Unabhängig des sozialen oder kulturellen Hintergrundes zählt bei „Neuer Beat“ nur eine Sprache – die Musik. Im DJ-Workshop lernen die Teilnehmer nicht nur die Grundkenntnisse für den richtigen Remix, sondern auch Teamwork. Klassische Werte wie Respekt, Vertrauen, Pünktlichkeit und der sorgfältige Umgang mit dem Equipment stehen daher ebenso im Fokus wie die Top10.
    Gelsenkirchener Kirchen für Kinder
    Früher sagten Kinder, wenn etwas sehr leicht zu machen war: „Das ist doch kiki!“ Dieses Wortspiel ist von der Katholischen Stadtkonferenz aufgegriffen worden, und es entstand die Aktion Kirche für Kinder, KIKI.

    KIKI möchte nun leicht, schnell und unbürokratisch dort Hilfe leisten, wo die sozialen Netzwerke und Sicherungssysteme versagen.
    Nachhilfe
    Die Organisation der Nachhilfe AG’s basiert auf einem eigenen Konzept nach dem Schüler von Schülern unterrichtet werden. Die Auswahl, von Nachhilfe gebenden und Nachhilfe empfangenden Schülern, erfolgt durch die Lehrer der entsprechenden Jahrgangsstufen. Vorgesehen ist, dass Schüler mit sozial schwachem Hintergrund dafür entlohnt werden sowie einen positiven Vermerk auf dem Schulzeugnis erhalten. Die Kurse laufen derzeit an drei Gelsenkirchener Gesamtschulen.
    Jugendtreff der Amigonianer
    Die Amigonianer sind eine katholische Ordensgemeinschaft, deren Ziel das soziale Miteinander unter Jugendlichen ist und in der gemeinsamen Freizeitgestaltung den Schlüssel zum Erfolg sieht. Als räumliche Plattform und wichtige Anlaufstelle fungiert der Jugendtreff inmitten des sozialen Brennpunkts Gelsenkirchen-Schalke, wo sie Spielgefährten aber ebenso persönliche Ansprechpartner treffen können.
    Freie Schule Essen e.V.
    „Kinder sind unsere Zukunft und jedes Kind hat ein Recht auf Bildung, Kultur und soziale Teilhabe“. So lautet das Motto des eingetragenen Vereins „Freie-Schule-Essen“ der im sozial benachteiligten Stadtteil Katernberg pädagogische Arbeit leistet. Diese findet hauptsächlich im Jugendhaus statt, das sich seit 1977 zu einem etablierten Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, auch mit Migrationshintergrund, entwickelt hat..
    Gesunde Ernährung im Schulalltag
    Der wichtigste Ansatz der täglichen Stiftungsarbeit ist die direkte Zusammenarbeit mit ausgewählten Schulen. Als Pilotprojekte fungiert die Gesamtschule Berger Feld sowie die Gesamtschule Buer-Mitte. Vielen Eltern fehlt für eine warme, ausgewogene Mahlzeit in der Mittagspause schlicht das Geld, eine Erfahrung die der Nationaltorhüter aus seiner eigenen Schulzeit vor Ort kennt und ihm die Hilfe besonders am Herz liegt. Für die Klassen fünf und sechs wird zusätzlich täglich frisches Obst zur Verfügung gestellt. Beim „SportsFinderDay“, in Zusammenarbeit mit nutella und der Sportjugend NRW, stand die Ausgewogenheit von Ernährung und Bewegung sogar auf dem Stundenplan. Dieses Video ist an der Gesamtschule Buer-Mitte entstanden.
    Lavia – Institut für Familientrauerbegleitung
    Eine Einladung an die Kids Foundation stellte im Mai 2011 den Kontakt zum Institut für Familientrauerbegleitung her. Manuel Neuer kam dieser gerne nach und nahm sich Zeit für die Kinder und Jugendlichen. In den Gesprächen drehte es sich um traurige Erlebnisse, den Verlust wichtiger Menschen, aber auch um konkrete Hilfe beim Umgang mit Tod oder Trennung.
    Schalke macht Schule
    „Schalke macht Schule“ ist eine Initiative des Schalker Fanprojekts für Gelsenkirchener Haupt-, Gesamt- und Förderschulen. Im Mittelpunkt der Projektwochen steht der Abbau von (Alltags-) Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalttoleranz. In der ungewohnten, nicht alltäglichen Lernatmosphäre, verbunden mit dem beeindruckenden Blick hinter die Kulissen eines der modernsten Fußballstadien Europas, sollen den Schülern grundlegende gesellschaftliche Werte vermittelt werden